Exklusiv und nur bei Xplore!

Ein High-School-Programm auf Malta verbindet das Angenehme (Sonne, Strand und Meer) mit dem Nützlichen (eine Schule besuchen und Englisch lernen). Zweifelsohne ist das subtropische Malta eines unserer wärmsten High-School-Ziele.
Hier kannst du in deiner Freizeit Surfen, im warmen Wasser Schnorcheln, Tauchen, Mountainbiken, oder einfach mit Freunden am Strand Spaß haben. Zeugen der Antike lassen sich auf Malta finden, ebenso alte Piratennester und mediterrane, mittelalterliche Städte.

Der Inselstaat im Mittelmeer ist seit Jahrhunderten eng mit England verflochten. Englisch ist neben Maltesisch die Amtssprache und somit ist der Unterricht an deiner Schule ausschließlich auf Englisch, mit englischsprachigen Lehrmaterialien. Maltas Schulsystem ist eine Weiterentwicklung des britischen Schulsystems, und somit diesem sehr ähnlich. Die meisten unserer Schüler besuchen Privatschulen, einige auch sehr gute öffentliche Schulen. In unserer amerikanischen IB-Schule auf Malta kannst du auch das International Baccalaureate anstreben.

Im Alltag sprechen alle Malteser mit Besuchern Englisch. Du lebst mit einer netten maltesischen Gastfamilie, die dich vollkommen in ihren Alltag integrieren wird. So erlebst du den multikulturellen Background deiner Gastfamilie bei Familienfesten und Traditionen, die aus England, Italien, Griechenland und Nordafrika Malta geprägt haben. In deiner Freizeit kannst du dich problemlos mit dem ausgezeichneten Busnetz fortbewegen, um Freunde zu treffen, zu shoppen oder um einen Nachmittag am Strand zu verbringen.


Land & Leute

Malta liegt im Mittelmeer, zwischen Sizilien und Nordafrika. Diese Lage macht Malta einzigartig. Eroberer und alle Kulturen des Mittelmeeres haben ihre Spuren auf der Insel hinterlassen. Du wirst Spuren der Ägyptischen, Griechischen und Römischen Antike finden, ebenso die mittelalterlichen Bauten der Sizilier. Schließlich die Spuren des Britischen Empire, das die Insel für nahezu 200 Jahre beherrscht. Diese lange Zeit der britischen Herrschaft über die Inseln erweist sich heute als Vorteil – die englische Sprache ist Amtssprache auf Malta und alle Bewohner benutzen sie. Dies macht Malta zu einem mediterranen Paradies für Sprachreisenschüler, die Englisch lernen und dabei Spaß am Strand haben möchten, und, ganz neu, für Austauschschüler!

Malta ist die Essenz des Mittelmeers. Die Hauptinsel ist nur ca. 28 km lang und ca. 13 km breit. Die beiden Nebeninseln Gozo und Comino sind deutlich kleiner. Das kleine Land hat etwas mehr als 400.000 Einwohner und vereint all die wunderbaren Dinge, die wir mit dem Mittelmeer verbinden: antike Tempel, pittoreske mittelalterliche Städte, die leckere mediterrane Küche, Olivenhaine, feinsandige Traumstrände, perfekte Surfwellen, erstklassige Tauchgebiete und aufgeschlossene, nette Menschen. Das warme, subtropische Klima beschert Malta heiße, trockene Sommer und warme, frühlingshafte Winter. Der warme maltesische „Winter“ verwandelt das Land in eine blühende, duftende Oase voller Leben. Auf Malta kannst du das gesamt Jahr deine Freizeit draußen verbringen. Malta ist ein Freizeitparadies.
Malteser haben eine lange Tradition der Gastfreundschaft. Unsere Gastfamilien sind gewöhnliche maltesische Familien, die in den Städten und Dörfer der Inseln leben. Du wirst vollkommen in ihr normales Familienleben eingebunden sein. Gastfamilien sprechen Maltesisch und Englisch. Das Land ist sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen, so dass du immer gut in die Stadt gelangen kannst.

Schule

Die meisten unserer Schulen auf Malta sind Privatschulen, die nach dem britischen Schulsystem unterrichten. Der Unterricht findet ausschließlich in der englischen Sprache statt. Auch die Schulbücher sind englisch. Die Sekundarstufe 1 (GCSE) geht bis zur 10. Klasse und wird an Junior High Schools unterrichtet. Schüler der 11. und 12. Klasse (A-Level) besuchen eine Senior High School, die Sekundarstufe 2. Ganz britisch werden natürlich Schuluniformen getragen. Es gibt gemischte Schulen und solche für Schülerinnen und Schüler getrennt.

Das Curriculum entspricht dem britischen, es beinhaltet also Mathematik und die Naturwissenschaften, Englisch, Fremdsprachen, IT,  Geschichte, Geographie und die Wirtschaftswissenschaften. Schulen haben auch nicht-akademische Fächer wie Kochen, Handwerke und Theaterspielen.

Die Schulen bieten auch ein Freizeitprogramm, extracurricular activities, die eine Mischung sind aus Sportarten, Klubaktivitäten, Musik und kulturellen Programmen. Das Schuljahr beginnt Ende September und läuft bis Juni.

Freizeit

Das sonnenverwöhnte und subtropische Malta ist natürlich ein Freizeitparadies für Schüler. Du bist auf der Insel, während die Touristenströme des Sommers schon weg sind.

Zunächst einmal ist Malta Europa. Das bedeutet, dass die gesamte Insel über ein Europa typisches, engmaschiges Busnetz verfügt, mit welchem du dich problemlos über die Insel fortbewegen kannst. Es ist also einfach, von A nach B zu gelangen. Du kannst natürlich auch radeln.

In der Großstadt und Weltkulturerbe La Valletta kannst du shoppen, ins Kino gehen oder einfach nur Bummeln. Was Malta jedoch ausmacht, ist das Mittelmeer. Es gibt Sand- und Felsenstrände, an denen du baden gehen kannst. Wir haben einen eigenen Beach Club, in dem du mit deinen Freunden Zeit verbringen kannst.

Malta gehört zu den besten Tauchgebieten der Welt. Die Insel ist umgeben von Schiffwracks, die sich in fischreiche Riffe verwandelt haben. Du kannst in einer der vielen Tauchschulen Maltas einen Tauchkurs belegen. Die Felsen laden zum Klettern und Abseilen ein und auch hierfür gibt es Kurse. Windsurfen, Segeln, Kajakwandern und Wellenreiten sind Aktivitäten auf dem warmen, kristallklaren Wasser, Beach Volleyball und einfach nur Baden genießt du am Strand. Die Inseln sind voller Mountainbiking Routen.

Malta ist ein Paradies, das du in deiner Freizeit voll genießen kannst.


Preise & Leistungen


Programm: Zeitraum: Preise 2018/19:
Schuljahr Sep - Juni ab € 12.250
2 Terms Sep - März ab € 11.750
2 Terms Jan - Juni ab € 10.950
Term 2 Sep - Dez (2018) ab € 7.950
Term 3 Apr - Juni (2018) ab € 7.950
Term 1 Sep - Dez (2018) ab € 7.950
Term 2 Jan - Apr (2019) ab € 8.450
Term 3 Apr - Juni (2019) ​ab € 7.450

Alter:

14 bis 18 Jahre (am Tag der Ankunft auf Malta)

Leistungen:

  • Mehrstündiges, individuelles Kennenlern- und Bewerbungsgespräch mit einem unserer festen Mitarbeiter (Xplore arbeitet nicht mit freien Interviewern zusammen!)
  • Vorbereitungsworkshop in Deutschland für Schüler und Eltern vor der Abreise
  • Viertägiges Orientation Meeting auf Malta
  • Schulbesuch an einer maltesischen Schule (Unterrichtssprache ist Englisch)
  • Unterkunft und Verpflegung in einer individuell ausgewählten Gastfamilie
  • Persönliche Betreuung vor Ort durch lokalen Ansprechpartner
  • Mehrtägiges Nachtreffen in Deutschland

Extrakosten:

  • Flug (ca. € 300)
  • Taschengeld (ca. € 200/Monat)
  • Schuluniform (ca. € 250)
  • Schulbücher
  • Mittagessen in Schulmensa
  • Bus-Monatskarte (ca. € 200/Term)
  • Gebühren für private Sportkurse

Malta entdecken

Malta wartet nur darauf, von dir entdeckt zu werden. Wir wollen dir hier einige Orte und Aktivitäten vorstellen, die du während deiner Zeit auf Malta auf keinen Fall verpassen darfst:

Gozo

Die zweitgrößte Insel der Inselgruppe kannst du mehrmals täglich mit der Fähre erreichen. Die Fähre besteigst du an der Nordspitze Maltas am Cirkewwa Ferry Terminal. Während der Überfahrt bekommst du einen wunderbaren Blick auf Comino, die drittgrößte der maltesischen Inseln, und der Hauptattraktion dort: Der blauen Lagune. Zu dieser solltest du auf jeden Fall an einem anderen Tag aufbrechen, um dort baden zu gehen. In weniger als einer halben Stunde bist du auf Gozo. Wir können euch einen Trip nach Dwerja ganz im Westen der Insel empfehlen. Hier kann man vom Dwejra Lake, einem kleinen See direkt hinter den großen Klippen am Rande der Insel, zu einer Tour durch eben diese gigantischen Felsen starten. Nach dieser Tour sind es nur wenige Meter auf die Klippen herauf, um einen Blick auf das „Azure Window“, einem durch Umwelteinflüsse entstandenes Felsentor, zu werfen.

Ein weiteres Highlight auf Gozo sind die Ruinen des Ġgantija-Tempels. Der Tempel gehört zu den ältesten noch halbwegs erhaltenen, freistehenden Gebäuden der Welt. Schätzungen zufolge sind die Ruinen mehr als 5.800 Jahre alt. Solltest du auf Gozo unterwegs sein, ist ein Besuch dieser Anlage Pflicht!

Strände auf Malta

Wir können gar nicht sagen, welchen Strand wir am schönsten finden. Doch im Westen von Malta, nahe von Għajn Tuffieħa, haben wir drei der vielleicht schönsten Buchten der Insel vorgefunden. Und das Beste: Alle liegen direkt nebeneinander, nur durch Felsen voneinander getrennt. Du kannst also innerhalb von einem Tag alle drei Strände besuchen! Die wohl populärste Bucht ist die Golden Bay. Hier gibt es einige Strandbars, ein großes Hotel und hier ist auch die Haltestelle des Busses, der dich hierherbringt. Wenn du etwas weniger Trubel haben möchtest, wanderst du einfach an der Küste entlang Richtung Süden. Direkt hinter den nächsten Felsen findest du die Għajn Tuffieħa Bay, genau so schön wie die Golden Bay, nur deutlich ruhiger. Wem hier immer noch zu viele Touristen sind, der muss sich auf einen Auf- und Abstieg gefasst machen; Die nächste Bucht erreichst du nur, wenn du gewillt bist, zu klettern. Um den nördlichen Teil von Ġnejna Bay zu erreichen musst du im Süden der Għajn Tuffieħa Bay erst die Felsen hochklettern, um auf der anderen Seite wieder den Abstieg anzutreten. Einfacher ist es, wenn du dich mit dem südlichen Teil der Ġnejna Bay zufrieden gibst: Dieser lässt sich ganz einfach von der Küstenstraße erreichen.

Doch auch abseits dieser drei Buchten gibt es wunderschöne Sandstrände auf Malta und den Nachbarinseln. Deine Gastfamilie und deine Freunde helfen dir sicherlich gerne, diese zu entdecken.

Tauchen um Malta

Malta ist eines der besten Tauchgebiete der Welt. Und egal ob du zum Tauchen geboren wurdest oder einfach nur das Beste aus deiner Zeit auf Malta herausholen möchtest: Abtauchen solltest du auf jeden Fall! Unzählige Unterwasser-Wracks, Unterwasser-Höhlen und viele weitere tolle Unterwasserlandschaften erwarten dich bei deinen Tauchgängen. 2009 wurden die Maltesischen Inseln von den Lesern des britischen Magazins „Diver“ zum drittbesten Tauchreiseziel der Welt gewählt. Denn Tauchmöglichkeiten sind im Überfluss vorhanden: Gemessen an ihrer kleinen Größe bieten die maltesischen Inseln im Vergleich zu anderen Inseln oder Ferienzielen mehr Tauchplätze, die direkt vom Ufer aus oder mit dem Boot zu erreichen sind. Eines der imposantesten Wracks liegt vor der Südküste von Malta. Die Um El Faroud wurde 1998 nach einem Brand versenkt und liegt heute in 34 Metern Tiefe.  Mit 10.000 Tonnen und 110 Meter Länge ist der stählerne Riese perfekt für ausgiebige Tauchgänge geeignet.